Realitätsambulanz

Über das Projekt

Realitätsambulanz ist ein partizipatives Projekt, das mit Comicerzählungen von verschiedenen Orten und ihren sozialen Missständen, politischen Ereignissen und neuen gesellschaftlichen Ideen berichtet. Alle politisch interessierten Menschen sollen die Möglichkeit haben dies zu tun, auch wenn sie nicht zeichnen können. Deshalb haben wir einen Online-Comic-Baukasten entwickelt. Begonnen hatte das Projekt in Zürich, und somit mit einem Baukasten, der für zürichspezifische Themen mit einer Zürcher Bilddatenbank (Baukasten) ausgestattet wurde. Die ersten Bilder wurden von Andrea Caprez gezeichnet, die weiteren von KunststudentInnnen während zwei Workshops an der ZHdK 2013 und 2014. Hier entstanden auch die ersten Zürcher Comics.(Comics-Zürich) Nun ergab sich diesen Winter (2014) die Möglichkeit, das Projekt in Brasilien weiter zu verfolgen. Wir entwickelten in der Stadt Recife, mit einigen engagierten Städtern, einen neuen Baukasten mit einer recifespezifischen Bilddatenbank (Caixa de Construções). Bis jetzt wurden damit sieben Quadrinhos realisiert.(Quadrinhos_Recife) Die Geschichten werden gedruckt und in der Stadt verteilt. Ausserdem werden alle Comics auf der Webseite der Realitätsambulanz gesammelt. Das Global Net ermöglicht es uns, die Erzählungen von diversen Orten, aus diversen Kulturen, aber auch von diversen Interessengemeinschaften einander gegenüberzustellen und so Unterschiede, aber auch gemeinsame Fragestellungen und Interessen zu erkennen. Das Projekt steckt noch in den Kinderschuhen. Die Arbeit in Zürich geht jetzt weiter. Die Arbeit in Brasilien wird Ende 2015 weitergehen. Wir haben die Einladung eines Kulturinstitutes in Recife, welches die Weiterführung unterstützt. All die anderen Orte auf der Welt kommen danach dran.

Post navigation

Hinterlasse eine Antwort